Korg Kronos Tutorials für Einsteiger

Hallo zusammen,

ich habe mich die Tage mal mit etwas neuem beschäftigt. Im Internet und bei Youtube gibt es so viele Seiten über den Korg Kronos, aber das meiste davon ist “leider” in Englisch. Was mich nicht vor ein Hindernis stellt, ist für einige andere aber vielleicht ein Problem. Außerdem gehen viele dieser Themen schon extrem weit in die Tiefe obwohl es noch viele Fragen gibt, die für einen erfahrenen Nutzer kein Problem darstellen, für einen Einsteiger aber unglaublich kompliziert erscheinen.

Daher habe ich mir überlegt, ein paar Korg Kronos Tutorials für Einsteiger in deutscher Sprache zu verfassen. Vielleicht findet der ein oder andere Gefallen daran und ich mache noch ein paar mehr  davon.Korg Kronos Tutorials für Einsteiger

Wenn Ihr fragen zu den Korg Kronos Tutorials für Einsteiger habt, oder euch etwas anderes interessiert oder erklärt haben möchtet, würde ich mich über einen Kommentar oder eine Email freuen und ich werde sehen, was ich tun kann.

Angefangen habe ich damit, wie man Programme in einer Combi mit der Karmafunktion muten kann. Das ist eigentlich nur entstanden, weil es mich selbst schon immer vor ein kleines Problem gestellt hat.

Weiter geht es damit, wie Ihr die Effekte eine Programms in die Combination kopiert, damit der Sound dort genauso klingt wie im Programm Mode. Wenn man sich zum ersten mal mit Korg Geräten auseinandersetzt, kennt man das so auch nicht unbedingt.

Zum Abschluss habe ich für den Start den Setlist Mode betrachtet und ein paar Grundlegende Dinge dazu erzählt.

Ich hoffe, dass die Videos und Texte ein paar Usern helfen können. Viel Spaß damit!

2 Kommentare

    • Andreas Lüken on 29. Januar 2020 at 21:46
    • Antworten

    Hey Thorsten,

    ein dickes Kompliment! Du sprichst mir aus der Seele, denn im internet ist vieles tatsächlich nur in englisch erklärt. Ich bin gerade dabei, das Thema “Multisampling” zu vertiefen. Dein Tutorial dazu ist echt klasse. Mich würde hier allerdings noch interessieren, wie man die “ksc Dateien” nach Fertigstellung des Multisampels, richtig und sinnvoll im internen Speicher benennt + abspeichert, so dass sie beim nächsten Hochfahren des Geräts (Auto load) zur Verfügung stehen. Hier hatte ich leichte Probleme. Könntest du das noch einmal in einem Tutorial zeigen?

    viele Grüße
    und weiter so
    Andreas

    1. Hi Andreas,

      vielen Dank erst einmal für dein Lob.
      Hab ich mir aufgeschrieben und werde mal versuchen ob ich das am Wochenende oder spätestens nächste Woche etwas aufdröseln kann.
      Da gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen.

      Viele Grüße
      Thorsten

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.